"leer" Niedersachen klar Logo

Informationen zur Strafhaft

1. Erstwäschepaket

2. Besuch

3. Post- und Briefverkehr

4. Telefonate

5. Geldeinzahlungen

Sie können für Ihren Angehörigen/Bekannten Geld auf ein Anstaltskonto einzahlen. Bitte überweisen Sie Ihren Geldbetrag an:

Geben Sie bitte den Namen, Vornamen und möglichst die Buchnummer (Sollte diese nicht bekannt sein geb. Datum) an. Da die freie Verfügbarkeit evtl. eingeschränkt sein kann, besprechen Sie weitere Details bitte mit Ihren Angehörigen.

Empfänger:
Zahlstelle der JVA Hannover
IBAN-Nummer:
DE 11 2501 0030 0003 6663 05
BIC/Swift-Code:
PBNK DE FF250
Verwendungszweck:
Name, Vorname, Gef-Buch-Nr.


Überweisungsträger   Bildrechte: JVA Hannover

Inhaftierte erhalten nach Eingang des Geldbetrages einen Kontoeingangsbeleg, der sie über die Höhe der Geldsumme sowie die einzahlende Person informiert.


Bareinzahlungen in der Justizvollzugsanstalt sind nicht möglich.


Des Weiteren ist es möglich, dass Sie Geld auf das Telefonkonto Ihres Angehörigen/ Bekannten überweisen. Der Mindesteinzahlungsbetrag beträgt 15, -- €.


Bei Einzahlungen sind unbedingt anzugeben:


Empfänger:
Telio
IBAN:
DE582005 0550 1280 3281 78
BIC:
HASPDEHHXXX
Kreditinstitut:
Hamburger Sparkasse (Haspa)
Verwendungszweck:

Telefonkontonummer (siebenstellig)


Sie haben überdies die Möglichkeit, Telefongebühren über die Internetseite www.mytel.io direkt aufzuladen.



6. Radios/Fernsehgeräte

7. Ausgabe von Gegenständen aus dem Besitz des Angehörigen/Freundes

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln