"leer" klar

Offener Vollzug



Der Offene Vollzug der JVA Hannover verfügt über 6 Haftplätze für Frauen sowie 42 für Männer. Aufgenommen werden ausschließlich Inhaftierte, die außerhalb des Vollzuges einem freien Beschäftigungsverhältnis nachgehen.
Wegen der begrenzten Haftplatzkapazität wird vorausgesetzt, dass innerhalb von zwei Wochen die Arbeit aufgenommen werden kann.
Wegen der erforderlichen Arbeitsplatzkontrollen und der regelmäßigen Kontakte zu den Arbeitgebern, beschränkt sich die Arbeitsaufnahme oder Aufnahme eines Ausbildungs- oder Umschulungsverhältnisses auf die Stadt bzw. Region Hannover.
Die Freigängerabteilung der JVA Hannover ist stets gut ausgelastet. weil sie in Einzelfällen auch Inhaftierte aus anderen Anstalten Niedersachsens aufnimmt. Die Mitarbeiter begreifen sich als Team zur Unterstützung der vor der Entlassung stehenden Inhaftierten, die täglich ihrer Arbeit außerhalb des Vollzuges nachgehen. Die Arbeitsschwerpunkte beziehen sich primär auf Probleme im Umgang mit der neu gewonnenen Freiheit, in der das "für uns Alltägliche" zuweilen Probleme aufwirft.

Offener Vollzug in der Freigangsabteilung der JVA Hannover  

Freigangsabteilung der JVA Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln