"leer" klar

Die Interessenvertretung der Gefangenen (IVG)

Die IVG ist ein gewähltes Gremium der Inhaftierten und vertritt deren Belange.
Inhaftierte können dafür kandidieren und die wahlberechtigten Strafgefangenen wählen ihre Gefangenenvertreter. Das gewählte Gremium bestimmt einen Sprecher und trifft sich in regelmäßigen Abständen.

Die Interessenvertretung der Gefangenen ist einerseits Sprachrohr der Inhaftierten, die sich mit ihrer Kritik und ihren Sorgen an das Gremium wenden, aber auch Ansprechpartner der Anstaltsleitung und des Anstaltsbeirats.

Ein Bediensteter der JVA Hannover ist als Ansprechpartner benannt und nimmt an den Treffen teil. Die Protokolle der IVG-Sitzungen werden sowohl dem Anstaltsbeirat als auch der Anstaltsleitung zugeleitet.

Die IVG Mitglieder können zur Klärung von Sachfragen Mitarbeiter und Mitarbeitrinnen der Anstalt zu den Sitzungen einladen und machen von dieser Möglichkeit auch Gebrauch.

Die Interessenvertretung der Gefangenen in der JVA Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln