"leer" klar

Gefangene helfen Jugendlichen


Bei „Gefangene helfen Jugendlichen“ werden Inhaftierte dazu angehalten, sich mit dem eigenen Lebenslauf auseinanderzusetzen, um herauszuarbeiten, an welchen Stellen sie straftatbegünstigende Entscheidungen getroffen haben sowie welche Alternativen dafür zur Verfügung gestanden hätten.

In einem weiteren Schritt werden die Teilnehmer mit Jugendlichen, die vor einer möglichen kriminellen Karriere stehen, zusammengebracht, um in einen Dialog darüber zu treten. Anhand der gemeinsamen Reflexion und Erarbeitung von Handlungsalternativen soll eine Einstellungs- und Verhaltensänderung herbeigeführt werden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln