"leer" klar

Der Anstaltsbeirat der JVA Hannover



Der Anstaltsbeirat der JVA Hannover ist ein politisches Gremium für die Anstalt.

"Die Mitglieder des Beirats wirken bei der Gestaltung des Vollzuges und bei der Betreuung der Gefangenen mit. Sie unterstützen den Anstaltsleiter durch Anregungen und Verbesserungsvorschläge und helfen bei der Eingliederung der Gefangenen nach der Entlassung."
(§§ 186 -188 Niedersächsisches Justizvollzugsgesetz)

Der Anstaltsbeirat der Justizvollzugsanstalt Hannover besteht aus sieben Mitgliedern, von denen fünf vom Rat der Stadt Hannover und zwei für die Abteilung Abschiebungshaft vom Langenhagener Stadtrat benannt werden. Alle sind ehrenamtlich tätig. Der Anstaltsbeirat versteht sich als politisches Gremium fachkundiger Bürger. Er führt keine Einzelfallberatung von Inhaftierten durch, sondern greift strukturelle Probleme auf. Er versteht sich als Mittler und Sprachrohr zwischen Gefangenen, Mitarbeitern, Leitung und Öffentlichkeit.

Regelmäßige Gespräche mit Anstaltsleitung, Gefangenenmitverantwortung und Bediensteten sind Grundlage der Arbeit. Der Anstaltsbeirat hat unter anderem eine kostenlose externe Sozialberatung mitinitiiert, Informationsveranstaltungen zu den Wahlen organisiert und den Aufbau einer Gefangenenzeitung unterstützt. Auf Initiative des Beirates gibt es einen "Runden Tisch" zum Thema "Infektionsprophylaxe", erste Ergebnisse werden gerade umgesetzt.

Kontakt:
Anstaltsbeirat der JVA Hannover
Schulenburger Landstr. 145
30165 Hannover

... im Gespräch

... im Gespräch

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Poststelle

Justizvollzugsanstalt Hannover
Schulenburger Landstr. 145
30165 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln