"leer" Niedersachen klar Logo

Krimilesung in der JVA Hannover


2. Krimilesung zum guten Zweck in der JVA Hannover.


Die JVA Hannover war wieder einmal Gastgeber einer Benefiz-Lesung für den Lions Club Hannover Expo.

Freitag, den 16.02.2017, eröffnete Herr Bormann die 2. Krimilesung des Lions Club Hannover Expo, im ehemaligen Restaurant der Justizvollzugsanstalt Hannover. Für die einzigartige Kulisse im Gefängnis waren alle 150 Eintrittskarten schnell vergriffen. Autorin Renate Folkers las aus ihren Nordsee-Krimis „Der Tote hinter dem Knick“ und „Ein Grab auf Sylt“, die in ihrer Heimat, in der Nähe Husums, spielen. Sie bestritt damit die zweite Benefiz-Lesung in der Reihe „3 Tatorte – 3 Fälle – 3 Termine“ im Jahr 2018 des Lions Clubs Hannover-Expo. Die spannende Lesung ergänzte das in der Anstaltsküche zubereitete Fingerfood Buffet und der Einblick in den großen Gefängnisinnenbereich in der Lesepause. Unter großem Beifall war um 22:15 Uhr die Lesung beendet und die Gäste verließen begeistert und eindrucksbeladen das Gelände der JVA Hannover. 22:30 Uhr kehrte dann wieder Ruhe, Ordnung und die komplette Sicherheit in das Anstaltsgelände zurück.


Die JVA Hannover möchte sich auch besonders bei der Autorin Frau Renate Folkers bedanken. Völlig überraschend musste der eigentliche Autor, Sven Koch, am Vorabend die Lesung Krankeitsbedingt absagen. Nach einem Telefonmarathon, im Netzwerk des Veranstalters, kam am Freitag um 12:00 Uhr die erlösende Zusage. Die Nordfriesin Renate Folkers sagte nach einer kurzen Bedenkzeit spontan zu und verzichtete somit auf VIP-Karten für das Peter Maffay Konzert.


Der Reinerlös dieser 3er Lesereihe wird dem Verein „Hilfe für unsere Kinder e.V.“, Hannover - insbesondere dort dem Zukunftsgarten - zugutekommen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln