"leer" klar

Rückfallprävention für Suchtmittelabhängige

Rückfallprävention für Suchtmittelabhängige

Mit dieser Gruppenmaßnahme sollen in erster Linie Inhaftierte mit bereits vorhandener Therapie- und Rückfallerfahrung verstärkt für allgemeine und individuelle Rückfallrisiken und Bedingungsfaktoren sensibilisiert werden, um so ein suchtmittelfreies Leben zu fördern.

Darüber hinaus richtet sich diese Gruppenmaßnahme auch an die Inhaftierten, die noch keine Therapie- bzw. eine Rückfallerfahrung haben und dadurch in eine Situation des Suchtdruckes bis hin zu einer Rückfallsituation geraten könnten.

Bei der Auswahl der Gruppenteilnehmer wird nicht unterschieden zwischen Suchtmittelkonsumenten von illegalen oder legalen Suchtstoffen, da jeder einzelne Suchtmittelkonsument gleichermaßen rückfallgefährdet ist.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln