"leer" klar

Zukunftstag 2017 in der JVA Hannover


50 Kinder eroberten die JVA Hannover.

Der 19. Zukunftstag in der JVA Hannover wurde wieder einmal erfolgreich beendet.


  • Was passiert eigentlich hinter dem hohen Zaun und der Mauer an der Schulenburger Landstraße?

  • Wie leben dort die Insassen?

  • Was machen Mama und Papa an ihrem Arbeitsplatz?


Auch in diesem Jahr hatten 50 Kinder die Möglichkeit hinter den 6 m hohen Sicherheitszaun zu schauen.

Begrüßt wurde die neugierige Schar der 11 bis 15-jährigen durch unsere stellvertretende Anstaltsleiterin, Claudia Brinkmann. Durch den geschickten Mix an Informationen und Fragen lockerte sich die Anspannung der Kinder merklich.


Pünktlich um Zehn Uhr startete dann das Infoprogramm. Nach erfolgter Aufteilung in Gruppen wurden vier Informationsbereiche im Wechsel aufgesucht. Die Schlosserei informierte über Ausbildung und Produktion im Gefängnis. Unser Suchtberatungsdienst gab einen Einblick in Ihren Aufgabenbereich für suchtabhängige Insassen. Im Trainingsraum konnte dann jeder auch aktiv mitmachen. Nach Informationen über Hilfsmittel und Umgang mit schwierigen Gefangenen, konnte dann auch jeder Hand & Fußfesseln angelegen.


Etwas Besonderes ist immer die Station Asservatenraum. Hier ist eine Auswahl von sichergestellten, verbotenen und gefährlichen Gegenständen ausgestellt. Wer wollte, konnte auch in einer präparierten Matratze nach versteckten Gegenständen auf die Suche gehen...



Nach all dem gesammelten Input, bildete das gemeinsame Mittagessen dann den Abschluss hinterm Sicherheitszaun.

Ab 14:10 Uhr herrschte wieder Normalzustand in der Schulenburger Landstr. 145...

Zukunftstag 2017  
50 Kinder zu Besuch
"leer"  

Zukunftstag 2017

Input, Input, Input war das Motto.
Lauter begeisterte Gesichter verließen um 14:10 Uhr wieder den Mikrokosmos Gefängnis.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln