"leer" Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung Gesundheits und Krankenpflege

Gen. AZ.: 2010 E – 3/20

Die Justizvollzugsanstalt Hannover ist eine Landesbehörde mit rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben den rein vollzuglichen Aufgaben der Behandlung, Beschäftigung und Freizeitgestaltung von Gefangenen erfüllen wir auch Querschnittsaufgaben in den Bereichen Personal, Finanzen, Bau und Sicherheit.

Für unseren Fachbereich Medizin suchen wir:

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) möglichst mit

· Fachweiterbildung für die Fachkrankenpflege in der Psychiatrie oder

· sozial-psychiatrischer Zusatzausbildung

Der Fachbereich Medizin stellt mit zwei allgemeinmedizinisch tätigen Fachärzten, einem Zahnarzt, einem Betriebsarzt sowie fast dreißig Mitarbeiter/innen die medizinische Versorgung der Gefangenen sicher und versteht sich als Service-Einheit für den Justizvollzug.

Die psychiatrische Versorgung erfolgt aktuell ambulant, die Einrichtung einer psychiatrischen Fachabteilung mit einem Facharzt für Psychiatrie ist geplant.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für die (interne) ambulante und die stationäre Versorgung der (psychiatrischen) Gefangenen neue Mitarbeiter/innen mit Interesse an einem vielgestaltigen und spannenden Arbeitsgebiet, insbesondere an der Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen. Geplant ist ein Einsatz im Schichtbetrieb auch an Wochenenden und Feiertagen. Selbständiges Arbeiten wird gleichermaßen vorausgesetzt wie die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Berufsgruppen in der JVA Hannover.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit Vergütung nach dem TV-L,
  • jeweils zuzüglich einer Vollzugszulage nach einer Dienstzeit von einem Jahr i.H.v. 63,69€, nach einer Dienstzeit von zwei Jahren i.H.v. 127,38€,
  • einen Einführungsmonat zum Kennenlernen der Anstalt und eine strukturierte Einarbeitung begleitet durch ein Mentoring,
  • eine hervorragende Verkehrsanbindung, auch an den öffentlichen Nahverkehr einschließlich der Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.

Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist bei Vorlage der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen möglich.

Sie bieten uns:

· eine abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in, wünschenswert: eine Fachweiterbildung als Fachkrankenpfleger/in in der Psychiatrie oder eine sozial-psychiatrische Zusatzausbildung

· eine hohe Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit

· Teamfähigkeit und Sozialkompetenz

· Kontaktfreude sowie ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung – per Post an Justizvollzugsanstalt Hannover, Schulenburger Landstraße 145, 30165 Hannover – oder online an

JVH-Bewerbungen@justiz.niedersachsen.de

Weitere Auskünfte erteilen unser Einstellungsberater, Herr Pryga (Tel. 0511/6796-2015) sowie der Fachbereichsleiter Medizin, Herr Menzel (Tel. 0511/6796240).

Informationen über die Justizvollzugsanstalt Hannover erhalten Sie auf unserer Homepage:

www.justizvollzugsanstalt-hannover.niedersachsen.de

Die Landesregierung ist bestrebt, Frauen und Männern eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen und Unterrepräsentanz von Frauen oder Männern in den einzelnen Vergütungs-, Besoldungs- und Entgeltgruppen auszugleichen.

Für diese Ausschreibung gilt Folgendes: Es besteht Unterrepräsentanz von Männern. Qualifizierte Männer werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gleiches gilt für geeignete schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber.

Darüber hinaus besteht ein großes Interesse an der interkulturellen Öffnung der niedersächsischen Landesverwaltung. Bewerbungen von Personen mit Zuwanderungsgeschichte werden daher ausdrücklich begrüßt.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln